INSTALLATIONEN

in Kooperation mit der Diakoneo Paramentik


Perspektive wechseln...

da hängt jetzt ein Stoff und versperrt mir die Sicht. Das ist ja mal ganz schön. Für den Moment. Aber jetzt darf wieder alles so sein wie immer! Nein? Aber...


Mit Textil Räume verändern...

das ist eine Chance, die ich nicht vergeben will. Während ein Altar oder eine Kanzel im Kirchenraum wenigstens visuell beinahe unsichtbar werden können, macht Textil temporär Dinge sichtbar, die man vorher gar nicht gesehen hat (das ist beinahe Hegel, oder?)

.

Leichte Raumschwere

Allein wandeln...

Alles ist in 
Bewegung...

...oder zusammen in eine andere Welt eintauchen.

Eine andere Welt hinter dem Vorhang - temporär im Altarraum.

Raum im Raum durch mehrere Stofflagen, Farben und Licht 

Stoffüberlagerugen. Farben mischen sich mit Archtitektur.

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

Rosalia Penzko in der temporären Installation 

Alles korrekt?

Das Tageslicht erzeugt transparenten Durchblick auf den Altar.

Baustelle in der Kirche?

Ausstellung

Unter 150 - Ausstellung der KREISGalerie Nürnberg Dezember 2019
2021 kommt meine eigene Ausstellung!
Ich sollte mal so langsam anfangen, oder?

Alltagswunder

Jeden Tag begegnen mir diese Außerirdischen. Mal am Fenster, mal in der Werkstatt, dann im Park oder beim Kochen... ich fange sie ein und zeige sie auf Instagram.
Habt ihr auch solche Alltagswunder? 

in der Überlagerung liegt die Faszination
Zusammenspiel von Quadrat und Farbfläche
Es wird ernst
Die farbigen Stoffe warten in der Schachtel auf die Hängung
Faden für Faden das neue Webstück anknoten
nach dem Weben muss noch ausgenäht werden!
im Webstuhl kommt die Folie an die richtige Stelle im Gewebe, Konzentration!
zum Gottesdienst waren alle Plätze vergeben
über fünfzig Farben ergeben das Gesamtbild
viele Quadrate ergeben das Bild
Manchmal kommen zwei Folien übereinander
Die Folien warten darauf, eingewebt zu werden
Die Bahnen mischen sich mit dem Herbstlaub des Parks

Bischöfin sein und sich mit Dingen umgeben, die ein Statement sind für die KUNST, damit sie inspirieren...

Pfarrerin Dr. Beate Hofmann ist seit 01.10.2019 Bischöfin der EKKW und hat ihr Büro in Kassel. Ich umgebe sie ab heute jeden Tag. Das muss man erst mal aushalten? machen? realisieren? konzipieren!  Ein paar Bilder vom Projekt, das uns einen Sommer lang beschäftigt hat. Hier sieht man, wie es aussieht, ein Video zur Herstellung gibt es auf meinem YouTubeKanal

AN GE SICH T - Mein erstes eigenes Buch zum gleichnamigen Projekt von 2017 erschien 2018. Alle Ideen umzusetzen, um etwas Besonderes zu schaffen, das war für mich eine tolle Erfahrung! Großer Dank geht an Dr. Mathias Hartmann und an alle, die dazu beigetragen haben, dass es so ist wie es ist.

Ein Kraft-Ort wird... Kapelle im Haus Bezzelwiese. Ein Buch darüber, was alles passiert, bis die Kapelle im Haus Bezzelwiese 2019 genutzt werden kann. Das erste Buch von Diakoneo, das zweite Buch mit dem tollen Grafikbüro Weinberg, Nürnberg, das dritte mit Bildern von Uwe Niklas.

Zu  Ende gewebt. Textilkunst für die letzte Reise. Klaus Raschzok und ich stellen Textilkunst vor, die in den letzten Jahren von den  Werkstätten der Marienberger Vereinigung für Paramentik e.V. zum Thema Trauer und Sterben entwickelt und 2018 im Museum für Kirche in Franken gezeigt wurde.

2008 sollte zum 150. Jubiläum der "Wiege der evangelischen Paramentik" der "Schmuck der heiligen Orte" von Pfarrer Wilhelm Löhe endlich wieder käuflich zu erwerben sein. Diakonisse Erika Langebuch hat für die limitierte Auflage einhundert Einbände am Handwebstuhl gewebt! 


Pixelbilder und Faltungen

Wir alle haben eine Leidenschaft für etwas. Das hier ist meine! Ich baue aus Quadraten meine Welt. Dabei entstehen Objekte, die sich falten lassen und/oder teilweise durchsichtig sind. Als große Fläche an der Wand, im Raum oder als Wandbild mit Farb- und Materialexperimenten. Der Faden interessiert mich: sein Verhältnis zum Stoff, die beim Nähen entstehenden Überlagerungen. Beziehungen entstehen zwischen Farbe, Linie und Fläche. Die Oberfläche als Motiv. Besinnung auf das Textil an sich.

Textil-Collagen

Stoff ändert sein Aussehen. Nein, ich meine nicht das Ausbleichen von Vorhängen, die lange am Fenster hingen! Mir geht es um die Farbe, die beim Weben mit unterschiedlichen Farben entsteht oder durch unterschiedliche Richtungen, die ein Faden im Gewebe hat. Lichtbrechung erzeugt ein Schimmern, das den Stoff lebendig werden lässt. Ich versuche, mich diesem Phänomen mit meinen Collagen zu nähern, diese faszinierende Welt des Details für den Betrachter sichtbar werden zu lassen. Dabei entstehen textile Bilder, die sich je nach Blickwinkel und Lichtstimmung immer wieder leicht verändern. Jedes Bild ist ein Unikat, dass sich nicht reproduzieren läßt. Die Abbildungen können also nur Momentaufnahmen von einem kleinen Kosmos aus Licht und Farbe sein, der sich bei der Betrachtung des Bildes eröffnet.